• Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • 01start960x254.jpg
  • 02stclemens980x254.jpg
  • 02stclemens_innen980x254.jpg
  • 03fx980x254.jpg
  • 03fx_innen980x254.jpg
  • 04maria_koenigin980x254.jpg
  • 04maria_koenigin_innen980x254.jpg
  • boot980x254.jpg
  • frauen980x254.jpg
  • friedhof980x254.jpg
  • glocken980x254.jpg
  • haende980x254.jpg
  • heiliger_geist980x254.jpg
  • pastor_bonus980x254.jpg
  • pfau980x254.jpg
  • reliquien980x254.jpg
  • schoepfung980x254.jpg
  • taufe980x254.jpg
kreuz573x176

Texthilfen für Danksagungen

Einleitung

Nach den Ritualen des Abschiednehmens, deren Höhepunkt die Trauerfeier mit der Beisetzung ist, wollen viele Hinterbliebene jenen ihren Dank ausdrücken, von denen sie ein Zeichen der Anteilnahme erfahren durften.

Das kann im persönlichen Gespräch oder durch ein paar handgeschriebene Zeilen geschehen. Bei größerem Bedarf eignen sich für die Danksagung gedruckte Briefe oder Karten oder eine Zeitungsanzeige. In der Regel entschieden sich die Hinterbliebenen für eine der beiden Varianten.

Zu beachten

• Die Danksagung muss den Namen des Verstorbenen und die Namen derer enthalten, die sich bedanken.
• Die Botschaft des Dankes kann ergänzt werden durch einen Sinnspruch.
• Wer sich für alle einzelnen Elemente bedanken möchte (Blumen, Briefe, Geldspenden etc.) muss Acht geben, dabei niemanden zu vergessen.
• Es sollte auf das Sechswochenamt hingewiesen werden. Dabei müssen Termin, Wochentag, Uhrzeit, Kirche und Ort angegeben werden.

Praktische Tipps

• Danksagungen sollten etwa innerhalb eines Monats nach der Beerdigung veröffentlicht werden.
• Zeitungsanzeigen erreichen viele Personen auf einmal, bei regionalen Zeitungen jedoch nur eine räumlich begrenzte Leserschaft, die sich nicht unbedingt mit denn Anteilnehmenden deckt. Danksagungsbriefe können individuell adressiert werden.
• Bei Danksagungsanzeige leiten die Angehörigen selbst oder das Bestattungsinstitut den Auftrag an die Zeitung weiter.
• Den Druck der Danksagungsbriefe oder -karten organisieren die Hinterbliebenen bei einer Druckerei. Sie können auch das Bestattungshaus beauftragen; dort werden die Danksagungen versandfertig gemacht und nach einer Anschriftenliste der Angehörigen verschickt. Eventuell kann hierfür die Adressenliste, die für den Versand der Todesanzeigen erstellt wurde, komplettiert werden.

Aufbau

• eventuell Sinnspruch
• Name des Verstorbenen, eventuell mit Lebensdaten
• Dankeswort
• Ort und Monat der Danksagung („Dortmund, im Februar 2003“)
• Hinweis auf das Sechswochenamt

Formulierungsvorschläge

• „Danke für alle Zeichen der Anteilnahme“
• „Danke für …“
• „Danke, dass Ihr bei uns wart, als wir euch brauchten. Danke für liebe Worte und Briefe. Danke für Blumen und Spenden.“
• „Ich danke allen herzlich für …“
• „Herzlichen Dank allen, die sich in den Stunden des Abschieds mit uns verbunden fühlten und auf vielfältige Weise ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten.“
• „Allen, die uns beim Tod von N.N. ihre Anteilnahme gezeigt haben, sprechen wir unseren Dank aus.“
• „Für die vielen Beileidsbekundungen bedanken wir uns sehr. Sie sind uns ein Trost.“
• „Für die auf so vielfältige Weise gezeigte Anteilnahme am Tod unserer Eltern sagen wir allen herzlichen Dank.“
• „Beim Tod von N.N. wurden wir getröstet. Für alle Zeichen der Verbundenheit ein herzliches Dankeschön.“
• „Für die zahlreichen Beweise aufrichtiger Anteilnahme, die schönen Kranz- und Blumenspenden und das Geleit auf dem letzten Weg von N.N. bedanke ich mich.“
• „Für alle Beweise des Mitgefühls sagen wir herzlichen Dank.“
• „In den Stunden des Abschieds von N.N. durfte ich viel freundschaftliche Hilfe erfahren. Zahlreiche Karten, Blumen und Briefe halfen, den Schmerz zu ertragen. Für alle Zeichen der Anteilnahme bedanke ich mich herzlich.“
• „In der Stunde des Abschieds durften wir noch einmal erfahren, wie viel Achtung und Freundschaft, wie viel Liebe N.N. entgegengebracht wurde. Für die vielen Briefe und die persönlichen Worte, für die Blumen und großzügigen Spenden sowie das zahlreiche Geleit auf dem letzten Weg sagen wir von Herzen Dank.“
• „Von einem geliebten Menschen Abschied nehmen zu müssen ist unsagbar schwer, aber es ist sehr tröstend zu wissen, wie viele Freunde und Bekannte N.N. hatte. Wir danken für die zahlreichen Beweise aufrichtiger Anteilnahme.“
• „Danke allen, die uns in den schweren Stunden des Abschieds nahestanden.“
• „Herzlichen Dank all denen, die mit uns Abschied nahmen.“

Hinweis:
Für N.N. wird der Name des / der Verstorbenen eingesetzt.

E-Mail Drucken PDF

Kontakt

Pastoralverbund
Dortmund Süd-West

Deutsch-Luxemburger-Str. 40
D-44225 Dortmund
Telefon +49 231 97109030

ZENTRALBüro

logo_erzbistum_paderborn

 

711262

Nächste Termine

Alle Termine

711262

Pfarrnachrichten

Namenstage

Heute:
Magdalena, Marlene, Verena

Morgen:
Birgitta, Birgit, Liborius