• Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • 01start960x254.jpg
  • 02stclemens980x254.jpg
  • 02stclemens_innen980x254.jpg
  • 03fx980x254.jpg
  • 03fx_innen980x254.jpg
  • 04maria_koenigin980x254.jpg
  • 04maria_koenigin_innen980x254.jpg
  • boot980x254.jpg
  • frauen980x254.jpg
  • friedhof980x254.jpg
  • glocken980x254.jpg
  • haende980x254.jpg
  • heiliger_geist980x254.jpg
  • pastor_bonus980x254.jpg
  • pfau980x254.jpg
  • reliquien980x254.jpg
  • schoepfung980x254.jpg
  • taufe980x254.jpg

Die Geschichte der Pfarrkirche St. Clemens

Hier möchten wir Ihnen einige historische Daten zur Pfarrkirche näher bringen.

Historische Fotos

Zeittafel

Datum Information
15.10.1866 Schenkung des Kirchengrundstücks durch den Freiherrn Clemens von Romberg
1868 Kauf eines zwei Morgen großen Grundstückes
22.06.1870 Grundsteinlegung
14.09.1871 Konsekration der Pfarrkirche durch Bischof Konrad Martin von Paderborn (Festelegung, dass Kirchweih am letzten Sonntag im September gefeiert wird)
25.07.1872 Weihe der drei Glocken
1873 Ausmalung der Kirche
1896 Erweiterungsbau der Kirche
1898 Bau der neuen Orgel
1907 die Kirche bekam eine Wasserleitung
1914 zwei neue Kirchenfenster
1921 Ausmalung der Kirche
1922 die Kirche erhielt elektrisches Licht
1923 Ersatz der im Krieg beschlagnahmten Glocken
1924 Erweiterung der Orgelbühne
die Kirche bekam eine Heizung
1927 elektrisches Läutewerk und Orgelgebläse
1926/27 neue farbige Fußbodenplatten, Wandfliesen bis in Fensterhöhe
1927 Ersatz der einfachen Glasfenster durch bunte Fenster mit Heiligendarstellungen
1928 Ergänzung und Ausbesserung der Kirchenausmalung
1939 Überholung der Orgel
10.03.1945 Teilweise Zerstörung der Pfarrkirche bei einem allierten Großangriff
23.04.1945 Erste Aufräumungsarbeiten
Sep. 1947 neues Chorgewölbe
15.02.1948 feierliche Weihe der vier neuen Glocken
26.06.1948 endgültige Wiederherstellung der Kirche
27.06.1948 Konsekration durch Generalvikar Dr. Friedrich Maria Rintelen
08.09.1952 Weihe der Orgel (Fa. Gebrüder Stockmann)
1973 Vorläufiger Abschluss der Kirchenrenovierung mit Umgestaltung des Chors und Neubau der Eingänge auf der Südseite
1982 neue Gestaltung des Altarraumes
02.06.1984 Weihe des neuen Altars durch Erzbischof Dr. Johannes Joachim Degenhardt
1991 Neue Farbfassung, Beginn des Einbaus der neuen Kirchenfenster (Abschluss 2005)
14.09.1993 Aufnahme als Baudenkmal in die Denkmalliste der Stadt Dortmund (A 0657)
2002 das neue Clemens-Fenster wird eingesetzt
2005 Ersatz des vorletzten Industriefensters durch das "Wilhelm-Oberhaus"-Fenster
23.11.2011 Einbau des neuen Lautsprechersystems der Fa. Steffens Systems
2015 Verkauf der Stockmann-Orgel; bis zur Anschaffung einer neuen Orgel dient eine kleinere als Ersatz
Juli 2015 - Ende 2016 umfangreiche Fassaden-, Innenraum- und Dachsanierungen
27.11.2016 Weihe von 7 neuen Glocken (Christus, Maria, Joseph, Franziskus-Xaverius, Johannes, Margaretha, Norbert) durch Weihbischof Dominicus Meier OSB
E-Mail Drucken PDF

logo150ST_Clemens

Kontakt

Pastoralverbund
Dortmund Süd-West

Deutsch-Luxemburger-Str. 40
D-44225 Dortmund
Telefon +49 231 97109030

ZENTRALBüro

logo_erzbistum_paderborn

 

711262

Nächste Termine

Alle Termine

711262

Pfarrnachrichten

Namenstage

Heute:
Magdalena, Marlene, Verena

Morgen:
Birgitta, Birgit, Liborius